Eine coole KuLe Woche!

Veröffentlicht

Im Schulhaus Eggmühl sind drei Lehrerinnen und 56 Kinder gut in die KuLe (Kunst- Lese-) Woche gestartet. Als erstes hieß es „Eltern lesen vor“. Dank der guten Beteiligung der Eggmühler Eltern konnte an drei Tagen je eine Vorlesestunde organisiert werden.

                 

Die Kinder genossen es, in Kleingruppen zu den Vorlese- Eltern zu gehen und sich dort zum Beispiel etwas von den Olchis, Ronja Räubertochter, Erdbeerinchen Erdbeerfee oder über Detektive anzuhören.

             

Den nächsten Programmpunkt, die tägliche freie Lesezeit in der zweiten Stunde, nutzten alle Schüler ausgiebig. An den Büchertischen, bestückt durch Bücherkisten vom BLLV (Bayerischer Lehrerinnen- und Lehrerverband) suchte sich jeder etwas nach seinem Geschmack aus und schmökerte dann tüchtig. Zum Abschluss der Lesezeit füllte jedes Kind sein Lesetagebuch aus und bewertete die Lektüre.

               

               

               

       

In den folgenden Unterrichtsstunden führten die Klassenlehrerinnen verschiedene Kunststunden mit den Kindern durch. Besonders spannend sollte der Mittwoch werden: Hier war ein Kunst- Workshop für jede Klasse im Museum Ostdeutsche Galerie in Regensburg geplant. Jede Klasse durfte dabei ein eigenes Thema bearbeiten. Nach dem freien Tag am Donnerstag (Christi Himmelfahrt/ Vatertag) gab es am Freitag als krönenden Abschluss das traditionelle Picknick zur KuLen Woche, mit dem uns der Eggmühler Elternbeirat in bewährter Weise verwöhnte. Alle waren sich einig: Das war wirklich eine coole KuLe Woche!