„Geheimsache Igel“ im Schulhaus Eggmühl

Veröffentlicht

Am 15.1.2020 fand das Präventionsprojekt „Geheimsache Igel“ im Dr.-Rudolf-Hell-Schulhaus statt. Anhand eines Theaterstücks sollten den Kindern Lösungswege vermittelt werden, um sich vor Gewalt zu schützen: Laut und deutlich „Nein“ zu sagen, auf sein Bauchgefühl zu hören, sich nicht einschüchtern zu lassen und unangenehme Geheimnisse weiterzuerzählen.

Im Anschluss daran findet nun in der Klasse 1e, 2e und 3e noch eine Nachbereitungsstunde statt zum Thema „Nein- Sagen“ und „Gute und schlechte Geheimnisse“, die Frau Carola Hanusch (Jugendsozialarbeit an Schulen) und Christine Fellner (EJSA) anbieten.

Unterstützt wird das Projekt von Kiwanis, einer internationalen Organisation, die sich seit Jahren für das Wohl von Kindern einsetzt.

Durch eine Spende des Schul- Fördervereins und eine finanzielle Unterstützung des Jugendamtes konnte das Theaterstück den Kindern kostenlos angeboten werden.